Sportwetten Info Sportwetten Grundlagen Sportwetten Geschichte Sportwetten News Sportwetten Angebote Sportwetten ODDSET Sportwetten TOTO Sportwetten Pferderennen Sportwetten Erklärung Sportwetten Totalisator Sportwetten Buchmacher Sportwetten Gewinnquote Sportwetten Geschichte Bundesliga Skandal 2005 Bundesliga Skandal 70/71 Calcutta Auktion

Sportwetten

Wettarten


Einzelwette


Die klassische Einzelwette besteht aus einer Wette auf den Ausgang eines einzelnen Ereignisses. Einige Buchmacher wie ODDSET bieten diese Wettmöglichkeit nicht oder nur eingeschränkt an.


Kombinationswette


Auch kurz Kombi-Wette genannt. Hierbei werden mehrere Wetten auf verschiedene Ereignisse in einen Wettschein aufgenommen. Die Quoten aller Ereignisse werden miteinander multipliziert und ergeben die Gesamtquote der Kombinationswette. Der Einsatz gilt für den gesamte Wette.

Beispiel:
Wolfsburg - Nürnberg 1: 1.60
Freiburg - Bayern 2: 1.90
Bielefeld - Kaiserslautern X: 3.30

Diese drei Wetten werden in die Kombinationswette aufgenommen. Die Gesamtquote errechnet sich durch das Multiplizieren der einzelnen Quoten miteinander: (1,6 * 1,9 * 3,3) = 10.
Bei einem Einsatz von 15 Euro betrüge der mögliche Gewinn also (15 * 10) = 150 Euro. Die Wette ist allerdings nur dann gewonnen, wenn jedes einzelne Ereignis der Kombinationswette richtig getippt wurde. Die hohe Quote ist oftmals verlockend, allerdings ist die Gewinnchance entsprechend geringer. Kombinationswetten sind also nicht allgemein lukrativer als Einzelwetten. Die Anzahl der Kombinationen ist von Buchmacher zu Buchmacher verschieden, oftmals können bis zu 10 oder mehr Spiele miteinander kombiniert werden. Dabei können Quoten von 100 oder mehr erreicht werden, die Gewinnchance ist hier natürlich verschwindend gering. Einige Sportwetter spielen solche Wetten als sog. "Spaßwetten" oder "Monsterkombis". Im Gewinnfall ist die Auszahlung aber derart hoch, dass die geringe Gewinnchance relativiert wird.


Systemwette


Als Systemwette wird zusammengefasst eine Reihe sich ähnelnder Kombinationswetten bezeichnet. Eine Systemwette kann auch dann gewonnen werden, wenn einer oder mehrere Tipps falsch sind. Systemwetten werden in der Form X aus Y beschrieben, beispielsweise 3 aus 5 oder 4 aus 7 (ähnlich 6 aus 49 im Lotto). Die erste Zahl bezeichnet hierbei die Zahl der Tipps, die für einen Gewinn mindestens richtig sein müssen. Die zweite Zahl bezeichnet die Gesamtzahl der getippten Spiele. Aus diesen Spielen werden nun so viele unterschiedliche Kombinationswetten wie möglich gebildet, jede Kombinationswette besteht dabei aus der Anzahl Wetten die mindestens richtig sein müssen. Es werden bei einer Systemwette 3 aus 5 also aus den 5 Spielen alle möglichen verschiedenen Dreierkombinationen gebildet. Jede einzelne dieser resultierenden Kombinationswetten nennt man auch "Wettreihe". Der Einsatz wird pro Wettreihe berechnet. Setzt man also bei einer Anzahl von 10 Wettreihen je 2 Euro ein, beträgt der Gesamteinsatz 20 Euro.

Beispiel:
Wolfsburg - Nürnberg 1: 1.60
Freiburg - Bayern 2:1.90
Bielefeld - Kaiserslautern X: 3.30
Manchester - Chelsea 2: 3.50
Real Madrid - Barcelona 1: 2.00

Diese Wette könnte nun als Systemwette 3 aus 5 gespielt werden. Es werden nun alle möglichen unterschiedlichen Dreierkombinationen aus diesen 5 Spielen gebildet, in diesem Beispiel insgesamt 10 Kombinationen. So könnte eine dieser Kombinationen aussehen: Wolfsburg - Nürnberg 1: 1.60
Bielefeld - Kaiserslautern X: 3.30
Real Madrid - Barcelona 1: 2.00

Dies ist also eine von 10 möglichen Kombinationswetten. Sind nur 2 oder weniger der 5 Tipps richtig, ist die gesamte Wette verloren. Sind 3 Tipps richtig, ist folglich eine der 10 Wettreihen richtig. Bei obigem Beispiel betrüge der Gewinn (2 * 1,6 * 3,3 * 2,0) = 21,12 Euro. Bei 4 oder 5 richtigen Tipps erhöht sich auch die Anzahl der richtigen Tippreihen, bei 5 richtigen Tipps wären also alle 10 Reihen richtig. SystemSportwetten sind also durchaus mit Lotto zu vergleichen - die Gewinnsumme steigt mit der Anzahl richtiger Tipps an, bei einer geringen Zahl richtiger Tipps bekommt man meist nur etwas mehr als den Spieleinsatz zurück. Zu beachten sind allerdings die Quoten bei der SystemSportwette - Spielt man ein System 2 aus 6 mit sehr hohen Quoten, kann schon mit 2 richtigen Spielen ein Gewinn erzielt werden. Ein System 2 aus 6 mit sehr geringen Quoten würde sich hingegen nicht rentieren.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sportwette aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Home